LUG Erding
Auf dieser Seite sind ein paar Artikel basierend auf Vortägen der LUG-Erding oder längeren Abhandlungen als Teil der Mailingliste hinterlegt:
Die Vorgeschichte zu Linux
Die Geschichte von Linux ist in den meisten Büchern mehr oder minder ausführlich zu finden. Was jedoch weniger verbreitet ist sind die Ereignisse die im Vorfeld stattfanden und dadurch erst den Siegeszug von Linux ermöglichten. Im Wesentlichen sind das drei wichtige Ereignisse: Unix, das Internet und das GNU-System. Dieser Artikel beschreibt wie alles zusammenpasst und die Basis für die Entstehung von Linux bildeten: Die Vorgeschichte.
E-Mail und Etikette
Es gibt keine feste Form in der eine E-Mail erstellt werden muss, dennoch sollten einige Aspekte beim Schreiben beachtet werden damit möglichst viele die E-Mails lesen, verstehen und eventuell auch antworten. Falsch formatierte oder schlecht formulierte E-Mails gehen da gelegentlich unter. Aus diesem Grund hatte ich einmal einen Leitfaden als Anhaltspunkt formuliert: E-Mail-Etikette
Linux-Grundlagen
Dieser Artikel etnstand aus einem längeren Vortrag zu den Grundlagen von Linux der von mir (Dirk) gehalten wurde. Er gibt einen Überblick über die wichtigsten Aspekte von Linux: Linux-Grundlagen.
Netzwerk-Grundlagen
Auch dieser Artikel basiert auf einem Vortrag. Er beschreibt die Grundlagen rund um TCP/IP: Netzwerk-Grundlagen.
Netzwerk Trouble Shouting
Nachdem die Grundlagen für TCP/IP bekannt sind ist es natürlich auch interesant zu wissen wie man Fehler im Netzwerkbereich findet oder Probleme aufspürt: Network-Trouble-Shooting.
DNS und BIND
Einer der wichtigsten und oft unauffälligsten Dienste im Internet ist das Domain Name System. Es funktioniert normalerweise erstaunlich gut weswegen die meisten es als Dienst nicht wahrnehmen. Das bewirkt aber auch, dass sich nur sehr wenig wirklich mit den Details auskennen. Der Artikel soll helfen DNS besser zu verstehen: DNS+BIND.html
HTTP und Squid
Vermutlich einer der ältesten Webproxys, der zudem noch aus Open Source Software besteht, ist wohl der Squid. Um aber zu verstehen, wie er funktioniert, wann er sinnvoll ist, mit welchen Nebenwirkungen zu rechnen ist, etc. ist es notwendig auch HTTP zu verstehen. Schließlich ist das die Basis auf der Webproxys arbeiten. Diese beiden Aspekte wurden in einem Vortrag von mir (Dirk) vorgestellt. Daraus ist dann dieser Artikel erstellt worden: HTTP und Squid
Debian-Paketverwaltung für Anwender
Da häufiger die Frage nach der Paketverwaltung unter Debian und wie alles zusammenpasst, auftaucht, habe ich es einmal zusammengeschrieben. Natürlich gibt es auch grafische Installationsprogramme, die verbergen das meiste. Aber unter der Haube werkeln oft die gleichen Programme und wenn es z.b. um die Verwaltung eines Servers geht, dann möchte man doch gerne einmal auf die Kommandozeile zurückgreifen. Wer will schon X11 auf einem Server installieren: Debian-Paketverwaltung für Anwender
Webzugriff - Was passiert dabei im Detail
Hierbei geht es darum, was alles beim Aufruf einer Webseite im Hintergrund abläuft. Es ist doch mehr als man meinen mag, der Blick unter die Haube lohnt sich: Webzugriff